Welschen Ennest

Dorfreinigung vom 07.04.2018

Die fleißigen Helfer nach getaner Arbeit.

Welschen Ennest

 

20 Helfer der Dorf AG hatten sich am frühen Samstagmorgen am SGV Haus eingefunden, um den Ort von Unrat aus dem Winterhalbjahr zu befreien.

 

Arbeitsgeräte wurden verteilt, Gruppen gebildet, um dann auf Schusters Rappen, oder auch mit Fahrzeug und Anhängern die Straßen und Wege im Ort zu reinigen.

 

Als Vorsitzender der Dorf AG zog Reinhard Hesse ein überaus zufriedenes Fazit: "Zum einen stellen wir schon seit einigen Jahren eine verbesserte Sauberkeit im gesamten Ort fest. Die Anlieger reinigen die Straßen vor ihren Häusern größtenteils vorbildlich, daher waren wir auch in diesem Jahr relativ zügig durch und konnten uns intensiv den Plätzen in der Dorfmitte annehmen."

 

Die Blumenkästen waren schon am Vortag mit bunten Frühjahrsblumen bepflanzt worden. Sträucher und Wintergewächse wurden beigeschnitten.

 

Bei Sonnenschein und blauem Himmel wurde der Frühling eingeläutet. Mit Glockenschlag um 12 Uhr fanden sich fast alle Dorfaktivisten wieder beim SGV Haus ein, unter ihnen auch Helfer aus Flüchtlingsfamilien mit ihren Kindern.

 

Erfrischende Getränke und ein riesiger Topf mit leckerer Suppe waren der Lohn für einige Stunden Dorfeinsatz.

Nun schon im zweiten Jahr wurde die Suppe von unserem Dorf AG Freund Abdulka Bakri Hamdan (Foto: Zweiter von links) gekocht und spendiert. Hamdan wohnt seit über 20 Jahren in Welschen Ennest und vertritt als Botschaftsrat die Republik Eritrea in der ganzen Welt.

 

Interessant zu beobachten, wie der ein oder andere sich vorsichtig dem Suppentopf näherte, um dann aber doch nach kurzer Zeit Nachschlag zu holen. Eine leckere Suppe zum multikulturellen Miteinander.

 

Insgesamt ein gelungener Auftakt in ein aktives Dorf AG Jahr.

 

Erstellt durch:

Thielbeer - Agentur für Werbung & Marketing