Welschen Ennest

Rückblick Jahreshauptversammlung 2018 der Dorf AG

Veränderungen im Vorstand und Jahresausblick 2018

Welschen Ennest, 13.03.2018

Zur Jahreshauptversammlung der Dorf AG „Impulse für Welschen Ennest“ konnte Vorsitzender Reinhard Hesse einen Kreis von Dorfaktivisten im Haus Höfer begrüßen.

 

Besonderes Interesse innerhalb der Tagesordnung fanden Tätigkeits- und Kassenbericht. Arbeitseinsätze und Veranstaltungen aus dem zurückliegendem Jahr wurden von Reinhard Hesse und Stephan Baumhoff aufgezeigt und diskutiert.

 

Die Teilnahme am Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ wurde nochmals angesprochen und kritisch in verschiedenen Diskussionsbeiträgen beleuchtet.

 

Blickte die Dorf AG doch wieder auf ein ereignisreiches Jahr mit umfangreichen Arbeiten und Investitionen in das Dorfbild von Welschen Ennest zurück.

 

Kassenprüfer Karl Gerhard Reichling bestätigte Kassierer Eckhard Kramer eine detaillierte, vollständige Kassenführung und beantragte für Kassierer und den gesamten Vorstand Entlastung, die auch einstimmig bestätigt wurde.

 

Zu Top Sechs Wahlen erfolgten einige Veränderungen. Aus dem Vorstand schieden auf eigenen Wunsch aus: 2. Vorsitzender Alfons Tillmann, 2. Beisitzerin Alexandra Hesse, 4. Beisitzer Wolfgang Roozen. Vorsitzender Reinhard Hesse bedankte sich bei den Ausscheidenden für die aktive Zusammenarbeit in den zurückliegenden Jahren mit einem besonderen Präsent.

 

Die erforderlichen Ergänzungswahlen erfolgten einstimmig. Der Vorstand setzt sich danach wie folgt zusammen: Vorsitzender Reinhard Hesse, 2. Vorsitzender Michael Becker, Schriftführer Stephan Baumhoff, Kassierer Eckhard Kramer.

 

Als Beisitzer ergänzen den geschäftsführenden Vorstand Anette Herz, Georg Kapitza, Heinz Höfer und Jan Hellekes.

Foto v.l.: Heinz Höfer, Michael Becker, Georg Kapitza, Anette Herz, Stephan Baumhoff, Reinhard Hesse, Eckhard Kramer, Jan Hellekes

Zu Top Sieben Ausblick und Aktivitäten 2018 wurden einige Vorhaben vorgestellt und diskutiert. Vorrangig im Blick steht die Fertigstellung des Bahnhofsgeländes und die Neugestaltung des Marienbrunnenplatzes. Ein sicherlich anspruchsvolles Programm, welches sich die Dorf AG wiederum vorgenommen hat.

 

Nach einigen Diskussionen unter Punkt „Verschiedenes“ richtet der Vorsitzende einen eindringlichen Appell an alle Anwesenden: „Unser Dorf hat Zukunft“! Lassen wir uns unser Dorf Welschen Ennest und unsere Sauerland-Region nicht krank- und schon gar nicht totreden.

 

Mit der Bitte um weitere Mitarbeit und aktive Mitgestaltung, schloss Reinhard Hesse  die Versammlung und leitete zu einem gemütlichen Teil über.

Erstellt durch:

Thielbeer - Agentur für Werbung & Marketing